• Kirche im Nationalpark Hunsrück-Hochwald: Pilgern ist Beten mit den Füßen

    Liebe gestresste Zeitgenossen,

    wie wär’s mit einer Auszeit in wunderschöner Natur? Nicht 4 Wochen Karibik, dazu fehlen uns Zeit und Geld. Aber 4 Stunden Nationalpark!

    Und 4 geistliche Stationen, in denen Gedanken aus der Bibel unsere Begleiter sind.

     

    Wir treffen uns am höchsten Punkt von Rheinland-Pfalz: am Erbeskopf, und zwar nicht unten am Hunsrückhaus, sondern oben auf dem Gipfel, an der „Harfe“. Von dort wandern wir etwa 3 Stunden durch den Nationalpark nach Muhl. Nach einer Stärkung im dortigen Gemeindehaus beenden wir die Pilgerwanderung mit einem Wortgottesdienst in der Nationalparkkirche Muhl.

     

    Termine:

    Sonntag, 29. April 2018, 14.00 – 18.00 Uhr

    Sonntag, 24. Juni 2018, 14.00 – 18.00 Uhr (Wanderung fällt leider wegen Krankheit aus)

     

    Pilgerwanderung am Samstag, dem 4. August 2018

    Am Samstag, dem 4.8.2018, findet von 10.00 bis 13.00 Uhr die nächste Pilgerwanderung durch den Nationalpark statt. An 4 Stationen, mitten in wunderschöner Natur, werden Gedanken aus der Bibel unsere Begleiter sein.

    Da rund um die Nationalparkkirche in Muhl zur Zeit Umbauarbeiten stattfinden, werden wir am 4. August nicht nach Muhl pilgern, sondern einen Weg rund um den Erbeskopf gehen. Start ist um 10.00 Uhr oben auf dem Gipfel, an der „Harfe“; der Weg endet unten im Hunsrückhaus. Da es dort (beim Abschluss) Getränke und Speisen zu kaufen gibt und auch kein Autotransfer von Muhl zurück zum Start notwendig sein wird, entfällt die sonst übliche Teilnahmegebühr von 5 Euro.

    Ich freue mich auf eine schöne und religiös inspirierende Wanderung!

    Martin Backes, Dekanatsreferent

    Sonntag, 21. Oktober 2018, 14.00 – 18.00 Uhr

     

    Begleitung: Dekanatsreferent Martin Backes

    Teilnahmegebühr einschließlich Rücktransport von Muhl zum Erbeskopf:

    Erwachsene 5,- Euro; Kinder und Jugendliche frei.

    Anmeldung (bis jeweils donnerstags vor dem Termin):

       Kath. Dekanatsbüro Bernkastel, Tel. 06531-500380;

       oder e-Mail: martin.backes(at)bistum-trier.de

     

  • Waldpädagogische Schulung

    Der Wald, als ein Ort der Sehnsucht und zugleich vielfach unbekannter Lebensraum, verlangt respektvollen    Umgang    mit    den    Ressourcen von Natur und Umwelt. Umweltbildung durch Waldpädagogik   ist   für   jedermann   zugänglich. Wer  sich  mit  Offenheit  auf  Lernen  durch Erleben einlässt, wird in angstfreier Atmosphäre ganzheitlich gefördert. Verbunden mit viel Freude und fast nebenbei kann so Wissen auf spielerische Weise erlangt werden.
    Der waldpädagogische Schulungstag bietet Impulse und Anregungen, sich unter pädagogischen und theologischen  Aspekten  den  Lebensraum  Wald mit Kindern und Jugendlichen zu erschließen.

    Zielgruppen:

    MultiplikatorInnen in der Jugendarbeit
    Pastorale Mitarbeiter
    LehrerInnen
    ErzieherInnen
    Studierende
    Ehrenamtliche Jugendleiter
    Allgemein Interessierte

    Mitzubringen:
    Der  Umgebung/Witterung  angepasste  Kleidung, festes  Schuhwerk, Schreibmaterial, Verpflegung, Sitzunterlage, evtl. Sonnenschutz

    Anmeldung und Info:
    Pia Groh, Gemeindereferentin
    Tel: 0151 4480 5212
    groh@pg-salmtal.de
    www.pg-salmtal.de

    Anmeldeschluss: 25.07.2018

    Termin: Samstag, 18. 08.2018, 10:00- 17:00 Uhr

    Ort: Am Heilbrunnen, 54338 Schweich

    Leitung:   Christoph Postler, Naturerlebnis-Pädagoge
                    Pia Groh, Gemeindereferentin

  • Lego Bauprojekt 2018 im Spielzeugmuseum Kloster Machern

    „Lego“ feiert als einer der weltweit erfolgreichsten Spielzeughersteller 2018 sein sechzigjähriges Bestehen. Das Spielzeugmuseum Kloster Machern lädt individuelle „Bauherren“ (sowohl Kinder als auch Erwachsene) dazu ein, an folgendem Termin, zwischen 10.00 und 18.00 Uhr, ihre eigenen Gebäude zu bauen:

     

    -         Samstag, 15.09.2018 und Sonntag, 16.09.2018

                (= Familienwochenende zum Corneliustag)

     

    Lego - Baumaterial stellt das Spielzeugmuseum zur Verfügung.

     

    Hofgut „Stift Kloster Machern“, An der Zeltinger Brücke, 54470 BKS-Wehlen,

    www.klostermachern.de

     

  • Wallfahrt zu "Unserer lieben Frau vom Berge"

    Verehrte, liebe Pilgerinnen und Pilger!

    Auf diesem Wege darf ich Sie alle aus Nah und Fern herzlich einladen zu den Wallfahrtsabenden in Berglicht - vom Mai bis Oktober jeweils am 8.

    Einer sehr alten Tradition folgend rufen wir in Berglicht im Rosenkranzgebet, bei der Feier der hl. Messe und in der anschließenden Lichterprozession die Gottesmutter als “Unsere Liebe Frau vom Berge” an und erbitten ihre Fürsprache in den vielfältigen Nöten und Sorgen unserer Zeit.

    In den 50er Jahren des vergangenen Jahrhunderts erfuhr unsere Wallfahrt auf Initiative von Pfarrangehörigen hin neuen “Schwung” durch die Botschaft von Fatima, die den Pilgern in Predigt und Katechese erschlossen wurde.
    In jüngster Zeit ist es der Pfarrgemeinderat, der engagiert und beherzt die Pilgerabende mitvorbereutet und 9ihnen ein geistliches Format zu geben versucht. So hat der Pfarrgemeinderat auch für das Jahr 2018 ein Leitwort gefunden, das uns an den Wallfahrtsabenden begleiten wird:
    “Gottes Kraft geht alle Wege mit” (Alfred Delp)
    Maria, die Mutter Jesu, hat es am deutlichsten gespürt, wie sehr auf Gott Verlass ist und seine Kraft rettend und heilend in ihr Leben hineingewirkt hat, so dass Maria im Magnificat jubeln konnte: “Der Mächtige hat Großes an mir getan ....!.”

    Stimmen Sie mit uns an den Wallfahrtsabenden in den Jubel der Gottesmutter mit ein!

    Wir unsereins freuen uns auf viele Pilger, die sich mit ihren Anliegen in unsere Gebetsgemeinschaft einklinken und sich mit uns - auf die Hilfe “Unserer Lieben Frau vom Berge” vertrauend - stärken und motivieren lassen, den Weg der Nachfolge Jesu  zu gehen.

    In herzlicher Vorfreude!
    Ihr

    Dechant Georg Moritz

    Pfarrverwalter


    Termine:

    Dienstag

    08. Mai 2018

    Feierliche Eröffnung der Wallfahrt
    Hauptzelebrant und Prediger:
    WB Franz Josef Gebert, Trier
    musik. Gest.: Kiirchenchor Berglicht
    Leit.: Andreas Krob

    Freitag
    08. Juni 2018

    Haupzelebrant und Prediger:
    Dr. Zbigniew Stokloska
    polnische Gemeinde Trier
    Es singt die Schola der poln. Gemeinde Trier

    Sonntag
    08.Juli 2018

    Hauptzelebrant und Prediger:
    Pfarrer Andreas Paul, Hillesheim
    geistl. Begleiter der kfd im Bistum Trier

    musik. Gest.: Frauenteam kfd Bernkastel

    Mitwoch
    08. August 2018

    Hauptzelebrant und Prediger:
    Pfarrer Markus Weilhammer, Monzelfeld
    musik. Gest.: Kirchenchor Monzelfeld
    Leit.:  Josef Thiesen

    Samstag
    8.September 2018

    Hauptzelebrant und Prediger
    Pfarrer Bernhard Schork, Berglicht
    musik. Gest.: Kirchenchor Cäcilia Scheiden
    Leit.: Wolfgang Kieffer

    Montag
    08. Oktober 2018

    Feierlicher Abschluss der Wallfahrt
    Hauptzelebrant und Prediger:
    Pfarrer Michael Jakob, Morbach
    musik. Gest.: Kiirchenchor Berglicht
    Leit.: Andreas Krob

  • Rendezvous im neuen Raum - Erkundungsphase im Bistum Trier in den Pfarreien der Zukunft

    Sie haben Lust am Kontakt mit Menschen und wollen erfahren, was sie bewegt und was ihnen wichtig ist?

    Dann laden wir Sie ein zum Rendezvous im neuen Raum.

    Wirken Sie mit als Miterkunderin oder Miterkunder, als Expertin oder Experte, als Kooperationspartner, in derPfarrei der Zukunft Bernkastel-Kues! Wenn Sie daran Interesse haben, dann laden wir Sie ein zu der Veranstaltung

     

    „Rendezvous im neuen Raum“

    am 17. August 2018, von 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr

    in der „Bürgerhalle“, Alte Poststraße in Monzelfeld

     

    Wir möchten Ihnen vorstellen, was wir unter Erkundung verstehen und wie wir das angehen wollen, miteinander ausprobieren, wie das gehen kann und mit Ihnen zusammen überlegen, ob und wie Sie sich an der Erkundung beteiligen können und möchten.

    Wir bitten um Ihre Anmeldungbis zum 10. Augustmit Ihrem Namen und Ihren Kontaktdaten am liebsten per E-Mail an das Dekanatsbüro Bernkastel:dekanat.bernkastel@bistum-trier.de

    Alternativ können Sie sich per Telefon anmelden:

    06531 – 500380,Dekanatsbüro, Mandatstraße 8, 54470 Bernkastel-Kues.

     Wenn sich viele Teilnehmer_innen anmelden, planen wir gegebenenfalls eine weitere Veranstaltung. Nach dem 10. August informieren wir Sie umgehend, falls aufgrund der Zahl der Teilnehmenden ein Folgetermin notwendig sein wird.

    Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

    Ihr Erkundungsteam

    Harald Orth, Wilma Ney und Ilona Besha

  • Bibel im Garten - Wenn es Dir gut tut, dann komm!

    Vom 28. Juni bis 30. August 2018

    Jeden Donnerstag um 19.30 Uhr.

    Bibelteilen im Pfarrhausgarten in Lösnich (bei schlechtem Wetter im Pfarrhaus Lösnich, Fährstraße 2)

    Infos/Kontakt:  LOKI-BKS@web.de

     

  • Führung in Zeltingen: "Jüdisches Leben in Zeltingen"

    Vor 80 Jahren haben die Novemberpogrome stattgefunden. Ein schreckliches Ereignis in Deutschland, über das wir von unseren Eltern, von Mitbürgern, aus der Presse, Rundfunk und Fernsehen erfahren haben. Ein Ereignis, dass so nie wieder geschehen darf.

    Bei vielen Gesprächen wurde u.a. über unsere jüdischen Mitbürger berichtet, Anekdoten, Begebenheiten, Aktivitäten usw.

    Wo haben unserer jüdischen Mitbürger gewohnt, wie haben sie hier gelebt, welcher Arbeit sind sie nachgegangen, welches Schicksal mussten sie auf sich nehmen. Wohin konnten sie immigrieren.

    Mit diesen Fragen über "Jüdisches Leben in Zeltingen" befasst sich eine Führung, die in Zusammenarbeit mit der Kath. Erwachsenenbildung St. Stephanus Zeltingen und dem Emil-Frank-Institut Wittlich, am Freitag, 14. September 2018 um 17.Uhr unter der Leitung von René Richtscheid und Hubert Kappes stattfindet. Treffpunkt ist der Brunnen an der ehemaligen Gemeindewaage. Die Teilnahme an dieser Führung ist frei, eine Spende zugunsten der Arbeit der Kath. Erwachsenenbildung St. Stephanus Zeltingen ist willkommen.